Wir haben uns sehr schnell hier Wohlgefühlt.

Wir haben uns in unserer neuen Heimat (Weingarten) sehr schnell Wohlgefühlt, dank guter Nachbarn. Wir sind umgezogen, da wir beide keine Stufen mehr beweldigen konnten. Es ist ein etwas weiterer Weg zum Einkaufen, aber wir haben ja unsere Assistenden. Da ist es etwas leichter für uns geworden.

Seid ich einen E-Rolli habe kann ich auch kleinere sachen für uns Einkaufen. Der Weeg ist 1,5 km entfernt von unserer Wohnung.

Es grüßt euch Euer Michael

Wir sind in Weingarten gut angekommen.

Wir sind Umgezogen nach Weingarten in eine Rollstuhl Wohnung vom KBZO. Wir sind jetzt gerade mal zwei Wochen hier. Es ist für beide Personen etwas leichter geworden aus der Wohnung zu kommen. Wir sind froh diesen Schritt gemacht zu haben.

Wir brauchen noch etwas Zeit um uns hier einzugewöhnen. Aber das wird schon werden. Es ist alles noch sehr neu hier.

Es grüßt euch euer Michael

Poliomyelitis fürt bei Überlastung in den Rolli

Wenn man sich die ganzen Jahre immer wieder Überanstrengt wandert man leider wieder in den Rolli. Bei aggressiver Polio die mir von meinem Hausarzt diagnostiziert wurde.
Da ich mich die letzten Jahre zuviel zugemutet habe bekomme ich jetzt die Quittung dafür.

Da sich mein linkes Bein so verschlechtert hat das ich keine Hundert meter mehr laufen kann, kommt daher weil ich mich all die Jahre alles gemacht habe was nur gegangen ist.

Leider hat es dazu geführt das ich wieder in den Rolli gekommen bin. Möchte mich nicht beklagen habe ja auch mein Leben bis dahin mit meiner Frau genossen.

Wollte euch nur mal aufzeigen was passieren kann wenn man sich im Leben verausgabt.

Es ist nicht leicht mit Spastik und PPS zu leben.

Es ist nicht leicht mit Spastik und PPS zu leben. Da sind einige Hürden zu überwinden.

Zumal ich ja noch ein weiteres Handicap habe das ich von Geburt mit mir rumschleppe. Meine Spastik die sich Hauptsächlich in den Händen befindet. In leichter Form.

Wenn es rech laut ist und die Geräusche zu heftig werden, kann es sein das ich mich erschrecke, dann zucke ich zusammen. Als ich auf die Welt kam hatte ich die Spastik schon mitgebracht. Die äußerte sich wie folgt:
Es fiel mir sehr schwer die Kontrolle über manche Bewegungsabläufe zu steuern.

Mit ca. 22 Monate bekam ich Kinderlähmung (Poliomyelitis die Bezeichnung auf Medizinisch). Seit dem Zeitpunkt ist mein rechtes Bein gelähmt und konnte nicht mehr laufen. Dann bekam ich einen Oberschenkel Hülsen Apparat rechts. Es fing ganz langsam an das ich zu laufen anfing. Es ist mir nicht leicht gefallen. Aber ich hatte sehr viel Ehrgeiz, um zu laufen. Ich hatte zudem Krücken zum laufen.

Ich saß Draußen im Rollstuhl, weil ich noch nicht in der Lage war weite Strecken zu gehen. Habe mich von Zeit zu Zeit von meinem Rolli herausgearbeitet, um auch weitere Strecken zu laufen. Dies hielt ca. 45 Jahre.

Seit etwa 3 Jahren habe ich einen schub bekommen der mein linkes Bein sehr zusetzte, so dass ich die Kraft um die hälfte verlor. Seit dem bin ich draußen wieder im Rolli, weil es mir nicht mehr möglich war die Unebenheiten mit meinen Armen auszugleichen.

Mein leben als Polionaut

Herzlich willkommen auf Michaels Webseite
Meine Behinderung lautet: Poliomyelitis (Kinderlähmung) die ich mit ca. 22 Monate bekommen habe.   Auf Diesen Seiten möchte ich meine Behinderung vorstellen. Wie es sich mit Post-Polio-Syndrom leben lässt. Vor allem mit den spät folgen nach der Poliomyelitis. Hier möchte ich vielen meiner betroffenen  die, die gleiche Erkrankung erlitten haben wie ich. Möchte ich hiermit auf zeigen das man mit dieser Erkrankung leben kann. Mit einigen Einschränkungen zwar aber man kann fast ein normales Leben führen.
Es Grüßt Euch Michael